#Mehr Staat? Mehr privat? Oder was? Am Beispiel MAN …

Was haben Alfa Romeo, Citroen, Opel, Peugeot, VW, Jeep, Skoda, Renault usw. gemeinsam – abgesehen davon, dass sie alle Automarkten sind?
Sie haben staatliche bzw. öffentliche (Mit-)Eigentümer.
.
Beispiel Stellantis, die Peugeot Societe Anonyme und Fiat Chrysler Autmobile besteht: Dazu gehören etwa die Marken Opel, Alfa Romeo, Citroen, Peugeot. Bis 2014 hielt der französische Staat 14 % Anteil, 2017 gingen die Anteil an die Bpifrance Bank über – der öffentlichen Investitionsbank.
Beispiel Volkswagen AG, zu der z. B. die Marken Volkswagen, Audi, Skoda, Seat, MAN, Scania gehören: An dieser hält das Land Niedersachsen 11,8 % der Aktien und 20 % der Stimmrechte.
Beipiel RenaultNissanMitsubishi: Hier hält die französische Republik einen Anteil von 19,74 % der Aktien.
.

„#Mehr Staat? Mehr privat? Oder was? Am Beispiel MAN …“ weiterlesen

#Wirtschaft und Arbeitsmarkt: Wann geht’s endlich wieder aufwärts?

Tja, diese Frage ist tatsächlich nicht so einfach zu beantworten. Wie und ob die Konjunktur wieder „anspringt“ hängt nicht zuletzt davon ab, wie rasch die Pandemie unter Kontrolle gebracht werden kann, Unternehmen wieder aufsperren und zu einer gewissen “Normalität” zurückgekehrt werden kann.

Testen, Impfen, Hygiene-Vorschriften – Das ist die Basis für den wirtschaftlichen Aufschwung. „#Wirtschaft und Arbeitsmarkt: Wann geht’s endlich wieder aufwärts?“ weiterlesen

#Es wird nicht ohne Vermögenssteuer gehen

Viel Wirbel hat zuletzt Werner Koglers Aussage verursacht, wonach sich die Frage nach der Vermögensbesteuerung zur Bewältigung der Krisenkosten erst „in ein paar Jahren“ stelle.
Aktuell stelle sich die Frage nicht, weil man günstig Schulden aufnehmen könne. Oberste Priorität hätten im Augenblick Investitionen und Entlastungsmaßnahmen um die Konjunktur wieder anzukurbeln, erst dann sollte über die Lastenverteilung der Krisenkosten diskutiert werden.

Was Werners Position mit Sicherheit nicht ist:

„#Es wird nicht ohne Vermögenssteuer gehen“ weiterlesen