#Neuer Arbeitsminister und große Herausforderungen – Video

Meine heutige Rede zur Vorstellung des neuen Arbeitsministers Martin Kocher und wo wir Grüne die großen Herausforderungen am Arbeitsmarkt sehen:

Eine der wichtigsten Maßnahmene wird der Kampf gegen Langzeitarbeitslosigkeit sein. Aktuell sind 170.000 Menschen von Langzeitbeschäftigungslosigkeit betroffen. Längst nicht nur Folge der Corona-Epidemie – sondern noch Folge der Finanz- und Wirtschaftskrise aus 2008 und Folgejahren.

Bis 2016 ist die Langzeitarbeitslosigkeit auf 160.000 Betroffene gestiegen und seither auf hohem Niveau geblieben. Qualifizierung, berufliche Umorientierung, Arbeitsstiftungen wie sie in der 700 Mio. Euro Joboffensive vorgesehen sind, werden positive Beschäftigungseffekte – insbesondere in Verbindung mit Klimainvestitionen und der Pflegereform – bringen.

Um Langzeitarbeitslosigkeit zu senken, braucht es allerdings mehr: Direkte, geförderte Beschäftigungsprogramme, Investitionen statt Sparpakete – Sparpakete, wie sie etwa für den massiven Anstieg der Arbeitslosigkeit bis 2016 verantwortlich waren – und eine enge Kooperation und Zusammenarbeit mit Sozialpartnern aber auch der Armutskonferenz und den sozialen Unternehmen von “arbeitplus”.

Was es nicht braucht: weniger Arbeitslosengeld und mehr Druck. Das schafft keine Jobs. Sondern erhöht nur die Armutsgefährdung. Wir müssen auch weiterhin alles tun, um zu verhindern, dass aus einer Gesundheitskrise eine tiefe und dauerhafte soziale Krise wird.