#Zuverdienst ersatzlos abschaffen? Eine schlechte Idee …

Ein Interview in den OÖN hat neulich für Einiges an – berechtigter – Aufregung gesorgt. AMS-Chef Johannes Kopf hat in diesem die Abschaffung der Zuverdienstmöglichkeiten bei Arbeitslosengeld und Notstandshilfe gefordert. Aktuell dürfen Arbeitslosengeld- und Notstandshilfebezieher*innen einer geringfügigen Beschäftigung nachgehen. Diese Möglichkeit will Kopf nun abschaffen.

Ich halte die Forderung von AMS-Chef Johannes Kopf nach einer Abschaffung der Zuverdienstmöglichkeiten für Arbeitslose gleich aus mehreren Gründen für falsch.

„#Zuverdienst ersatzlos abschaffen? Eine schlechte Idee …“ weiterlesen

#24 Mio. Euro mehr für Delogierungsprävention

Wohnen ist ein menschliches Grundbedürfnis. Wohnungslosigkeit ist eine der schlimmsten Armutsformen in Österreich. Die Erfahrungen der Vergangenheit zeigen: Krisen führen zu mehr Wohnungs- und Obdachlosigkeit. Weil mit steigender Arbeitslosigkeit die Betroffenen und finanziellen Druck geraten, oft genug nicht mehr in der Lage sind, mit der Zahlung von Miete und Betriebskosten in Verzug geraten und die Delogierung droht.

„#24 Mio. Euro mehr für Delogierungsprävention“ weiterlesen

#Bekämpfung von Kinderarmut – Video

Heute wird die Erhöhung der Notstandshilfe auf Arbeitslosengeld sowie die Verlängerung des Berufst- und Einkommensschutzes für die Dauer der Corona-Krise beschlossen. Zusätzlich gibt es 30 Mio. mehr im Familienhärtefonds – auch für Familien, die schon vor Corona von Arbeitslosigkeit betroffen waren oder die Mindestsicherung beziehen.
Ein Beitrag zur Bekämpfung von Kinderarmut in der Krise.

Meine Rede dazu, ab 0:47!

„#Bekämpfung von Kinderarmut – Video“ weiterlesen